Startseite
     ++  aktuelle Corona-Regelungen  ++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Textilwerkstatt - Quilting Bee & Re-Fashion/Upcycling

aa
Stoff
arbeit

Textilwerkstatt - Quilting Bee & Re-Fashion/Upcycling

mit der Künstlerin und Herrenschneiderin Carolin Kropff

 

 

Eine Anmeldung ist nötig. Bitte schreiben Sie mir mindestens einen Tag vor dem nächsten Treffen:

oder rufen Sie mich an: 01727774367

 

Freitags von 9:00 bis 11:00 treffen wir uns hier um gemeinsam mit Stoff zu handarbeiten. Die Treffen sind offen und keine Workshops im engeren Sinn, sondern so angelegt, dass wir miteinander und voneinander lernen können. Ich stehe natürlich mit meinem Wissen und Ideen an eurer Seite.

 

Im Quilting Bee gestalten wir mit (schon vorhandenen) Stoffen, Nadel und Faden neue Quilts für eine nachhaltige und solidarische Zukunft. Je nach eigenem Wunsch und Selbstverständnis entwerfen wir die Designs und orientieren uns dabei an vorhanden Blockmustern oder gestalten frei. Die Einführung in den Umgang mit Nadel und Faden (Fingerhut/Nähring), Cutter und Schere wird begleitet von dem Vorstellen von der Geschichte von Quilts, ihren sozialen, künstlerischen Wurzeln und klassischen und zeitgenössischen Beispielen. Der Prozess ist langsam und macht in Gemeinschaft mehr Spaß. Er erlaubt, innezuhalten und zu entschleunigen.

 

In der Textilwerkstatt Re-Fashion/Upcycling werden Lieblingsstücke repariert und personalisiert. Werdet Teil der Slow Fashion Bewegung!

Das Reparieren und Personalisieren von Kleidungsstücken kann viele Formen annehmen, vom einfachen Stopfen - sichtbarem Ausbessern (Visible Mending), Sticken und Patchwork und Kombinationen davon. Der Prozess ist langsam und macht in Gemeinschaft mehr Spaß. Er erlaubt, innezuhalten und zu entschleunigen. Mit der Erfahrung können in Zukunft aufwändigere Textilprojekte umgesetzt werden, die nachhaltig sind.

 

Heute sind Quilts und reparierte und personalisierte Kleidungsstücke aktuelle Zeugnisse eines modernen Zeitgeistes, ein Ausdruck für den Wunsch nach einer nachhaltigen Gesellschaft. Das Nähen mit der Hand hat meditativen Charakter und lässt uns in unserer schnelllebigen Zeit innehalten. Wir schenken uns und anderen Zeit.

 

Die ersten zwei Stunden sind zum Reinschnuppern und kostenlos.

Um meine Unkosten zu decken, bitte ich um einen Beitrag von mindestens 5 Euros pro Kommen, je nach deiner Einkommenslage auch gern 10 Euros - plus.

Ein Euro davon wird für das Pflanzen von Bäumen gesammelt, z.B. für die Not-Profit Organisation mit Sitz in Heidelberg, den Green Forest Fund: https://www.greenforestfund.de/

 

Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Geduld, Neugierde und die Freude am gemeinsamen Tun sind hilfreich. Mit dem Meistern von Nadel und Faden lernen Sie ganz nebenbei alles, was gebraucht wird, um Kleidungstücke zu individualisieren und ihnen ein längeres Leben zu geben, wie zum Beispiel mit Sticken, Patchen und Visible Mending, dem schmuckhaftem Stopfen.

 

 

Was Ihr im Quilting Bee und Re-Fashion nicht findet:

Die Treffen sind keinen klassischen Workshops, die allen Teilnehmer:innen die gleichen Schritt für Schritt Anleitungen vorgibt. Wenn wir mit eigenen Ideen teilnehmen, tauchen gezielter Fragen auf und Lösungswege können selbst entdeckt werden. Gemeinsam erforschen wir die Möglichkeiten. Ich stehe mit meinem Wissen individuell zur Verfügung. 

 

Materialien, Werkzeuge und Garne:

Ideen für Patchwork und Quilts

Ideen für Upcycling

Textilien: Liebgewonnene Kleidungsstücke und Stoffe;

Scheren: eine kleine Fadenschere, eine Stoffschere;

Nadeln: mit denen wir gut arbeiten können, wie Stopf- und Sticknadeln, Näh- und Quiltnadeln;

Nähring oder Fingerhut leisten gute Dienste;

Garne: das können Stick-, Stopf- und Nähgarne sein, aber auch gröbere Garne, und was zu Hause schon vorhanden ist. Auf Ebay Kleinanzeigen findet man immer mal wieder günstige Angebote; Empfehlung: auf Lichtechtheit und Waschtauglichkeit achten.

Stickrahmen sind nützlich;

Stoff-Stifte zum Anzeichnen;

Papier und Stift zum Musterentwerfen.

Zum ersten Treffen findet sich immer etwas zum Mitmachen und Ausprobieren.

 

Vorhanden:

Bücher zum Thema

Kleine Schneidematte

Cutter

Schere

Nadel

Faden

Bügeleisen

 

Über mich:

Mein Name ist Carolin Kropff. Ich wohne seit einigen Jahren immer wieder in Bad Vilbel. Mein drittes Kind ist hier im Ort zur Welt gekommen.

Ich habe mit meiner Familie in Dortmund, Bad Vilbel, Madrid, Dortelweil-West, Dubai und Frankfurt gelebt. Nun sind wir wieder in Dortelweil-West und die Kinder sind zum Teil ausgezogen.

Ich bin gelernte Herrenschneiderin und habe am Theater Dortmund als Schneiderin und Kostümbildassistentin gearbeitet und dann Kunst an der Düsseldorfer Kunstakademie und der Städelschule Frankfurt studiert.

2020 habe ich den STUDIOSPACE Lange Strasse 31 gegründet, einen Artist-Run-Space und mein Atelier, in dem ich Ausstellungen und Werkstattgespräche organisiere.

Seit 2015 arbeite ich mit der britischen Fashion Designerin und Künstlerin Felicity Brown zusammen. Dank dieser Zusammenarbeit hat sich die Tür für das künstlerische Arbeiten mit Textil wieder geöffnet. Die Quilts in ihrem Zuhause haben mich derart begeistert, dass ich mehr über sie erfahren wollte. Meine Recherche ist längst nicht abgeschlossen.

Neben den unendlichen kreativen gestalterischen Möglichkeiten fasziniert mich ihr sozialer Aspekt, und der Aspekt des Selbermachens.

Mit dem Verwenden schon vorhandener Textilien gehen wir nachhaltig mit Ressourcen um und geben eine Antwort und auch ein Vorbild auf dringende Fragen unserer Zeit.

Die Quilting Bees gestalten wir einen Ort und schenken uns Zeit der Besinnung als Alternative zu unserem schnelllebigen Alltag und mit der Gemeinschaft bilden wir ein Netzwerk und wirken der Vereinsamung in unserer Nachbarschaft entgegen. Das Quilten hat mir dazu inspiriert, meinen Weg in die Nachbarschaft zu suchen. Ich bin dem Familienzentrum und Susanne Otte-Seybold für ihr Interesse und ihre Unterstützung sehr dankbar!

https://www.carolinkropff.net/

https://www.studiospacelangestrasse31.net/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Termine im familienzentrum

Nächste Veranstaltungen:

28. 01. 2022

 

29. 01. 2022 - 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

31. 01. 2022 - 10:00 Uhr

 

31. 01. 2022 - 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

Kontakt

Susanne Otte-Seybold
Johannes-Gutenberg-Straße 13 a
61118 Bad Vilbel
 
(06101) 602-465