Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Kindliche Sprachförderung im Alltag

Ein Vortrag aus der Reihe der pädagogischen Elternvorträge

 

Bedürfnisorientierte Sprachförderung im Alltag

 

Du interessierst dich für die kindliche Entwicklung sowie einen bedürfnisorientierten Umgang?

Du möchtest dein Kind optimal unterstützen unabhängig davon, ob es sprachlich bereits sehr weit ist oder noch ganz am Anfang seiner sprachlichen Entwicklung steht?

 

Vielleicht kommt dir eines oder mehrerer dieser Beispiele bekannt vor:

 

Dein Kind ist gerade 1 Jahr alt geworden und die ersten Wörter lassen auf sich warten.

Dein Kind ist 1 Jahr alt und spricht viel, aber einiges davon noch in Babysprache „wauwau“ statt Hund.

Dein Kind ist gerade 2 Jahre alt geworden und spricht noch gar nicht oder dein 2-jähriges Kind spricht schon sehr viel, aber einige Wörter verstehst selbst du nicht oder nur du verstehst dein Kind.

Dein Kind ist 3 Jahre alt und gerade in den Kindergarten gekommen und spricht ganz anders als gleichaltrige Kinder.

Dein Kind ist 4 Jahre alt, spricht viele Wörter, ganze Sätze, aber es verstauscht die Wörter z.B. Die Mama Suppe kochen.

Dein Kind ist 4 Jahre alt und es kann oft nicht genau ausdrücken, was es möchte.

Dein Kind ist 4 Jahre alt und vertauscht Laute oder lässt Laute aus z.B. komake statt Tomate oder dün statt grün, nee statt Schnee, jampe statt Lampe, defahren statt gefahren.

Dein Kind ist 4 oder 5 Jahre alt und lispelt.

Dein Kind ist 5 oder 6 Jahre alt und kommt bald in die Schule.

Dein Kind ist 5 oder 6 Jahre alt, spricht viel und richtig und interessiert sich fürs Lesen und Schreiben, aber du weißt nicht, ob es sich positiv oder womöglich negativ auswirkt, dein Kind bereits vor der Einschulung darin zu fördern.

 

Du hast gehört, man solle die Kinder nicht vergleichen, jedes Kind entwickle sich doch anders und alles zu seiner Zeit, aber irgendwie fühlst du dich nicht wohl damit. Du machst dir Sorgen und hast das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden oder wünschst Dir noch mehr Ideen, dein Kind sprachlich anzuregen. Dann bist du bei meinem Vortrag genau richtig. Ich liefere dir das neueste Wissen zu ganz verschiedenen Fragstellungen und zeige Dir Möglichkeiten, wie du dein Kind im Alltag ganz nebenbei sprachförderlich begleiten kannst. 

  • Bei mir erfährst Du, wie Du dein (mehrsprachig aufwachsendes) Kind bestmöglich in seiner Sprachentwicklung unterstützen kannst.

  • Du erhältst Klarheit darüber, welche sprachlichen Fähigkeiten und Abweichungen normal sind und wann du aktiv werden solltest.

  • Du erkennst, ob du wirklich abwarten kannst wie dir andere sagen.

  • Du erlangst Wissen darüber, wie Du lange Wartezeiten auf einen Logopädieplatz überbrücken und die Zeit sinnvoll nutzen kannst.

 

Referentin:

Elena Marie Becker

Akad. Sprachtherapeutin und Therapiewissenschaftlerin, M.Sc.

www.sprachfreude.net

 

Termin: 11.03.24 Zeit: 19:30 - 21 Uhr

 

Teilnahme gegen Gutschein aus dem Flyer der Pädagogischen Elternvorträge oder 5 € an der Abendkasse.

Anmeldung erforderlich im Familienzentrum unter 06101 - 602 465 oder

 

Termine im familienzentrum

Nächste Veranstaltungen:

22. 04. 2024 - Uhr bis Uhr

 

22. 04. 2024 - Uhr

 

22. 04. 2024 - Uhr bis Uhr

 

22. 04. 2024 - Uhr bis Uhr

 

Kontakt

Susanne Otte-Seybold
Johannes-Gutenberg-Straße 13 a
61118 Bad Vilbel
 
(06101) 602-465